Feste und Veranstaltungen

 
 

IMPRESSIONEN VON UNSEREM JUBILÄUMSFEST AM 13. JUNI

Bei herrlichem Sonnenschein haben wir am 13. Juni das 5-jährigen Bestehen des Kinderpalliativzentrums mit vielen Familien, Unterstützern und Interessierten gefeiert. Hier finden Sie einige Impressionen.  
 
 

HERZLICHE EINLADUNG ZU UNSEREM JUBILÄUMSFEST

Öffentliches Jubiläumsfest für Kinder und Erwachsene am Samstag, 13.06.2015
auf dem Gelände der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln
Dr. Friedrich-Steiner-Str. 5
45711 Datteln
14.00 Uhr - 18.00 Uhr, Eintritt frei


Am 10. Juni 2010 hat die Station Lichtblicke ihren ersten Patienten aufgenommen. Seitdem haben wir viele Familien begleiten dürfen. Froh und dankbar wollen wir auf unsere ersten fünf Jahre zurückschauen und mit allen Eltern, Freunden und Unterstützern den 5. Geburtstag feiern. Wir sind gespannt, wie viele Lebensfreunde sich bis dahin zu uns gesellt haben. Sie auch?
 

RÜCKBLICKE - LICHTBLICKE - AUSBLICKE

Exklusiv für Lebensfreunde:
Vortrag von Prof. Dr. Boris Zernikow im Rahmen der Mitgliederversammlung des Freundeskreises 
Seminarraum des Kinderpalliativzentrums an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln
Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5, 45711 Datteln
Dienstag, 14.04.2015, Beginn 19.00 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung in der Geschäftsstelle des Freundeskreises erbeten

Seit fünf Jahren versorgen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene inklusive ihrer Familien auf der pädiatrischen Palliativstation Lichtblicke. Anlass inne zu halten und zurück zu blicken auf die Arbeit, die geleistet wurde, auf Lichtblicke und Schattenseiten unseres gemeinsamen Seins. Wird die Versorgung durch die betroffenen Familien immer sehr geschätzt, sind wir als Palliativstation zahlreichen Herausforderungen ausgesetzt. Anfeindungen und Missgunst, Unverständnis und Unkenntnis, finanzielle Nöte und Überforderungen – mit diesen Schattenseiten müssen wir umgehen, um den Familien Lichtblicke in Zeiten einer oft dunklen Krankheit zu ermöglichen. Wie wollen wir die Zukunft angehen? Familienzentriert, mitarbeiterorientiert und vor allem zusammen mit vielen Ehrenamtlichen, Lebensfreunden, stillen Helfern und Gleichgesinnten! So kann Zukunft gelingen.    
 

HILFE BEIM STERBEN FÜR KINDER UND ERWACHSENE

Allgemein-öffentliches Symposium am Samstag, 21.03.2015
Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, Theatersaal

Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen
Beginn: 9.00 Uhr, Eintritt frei

Vor genau einem Jahr berichteten die Medien ausführlich über die Legalisierung der Sterbehilfe für Kinder in Belgien. Die neue Gesetzgebung entfachte eine sehr kontroverse Diskussion um Selbstbestimmung und Behandlungsmöglichkeiten am Lebensende.

In Deutschland stehen wir vor einem neuen Gesetzgebungsverfahren, welches bestimmte Aspekte der ärztlichen Behandlung am Lebensende neu regeln will. Die Diskussion hierum wird oft sehr emotional geführt - manchmal durch sehr informierte Menschen, oft aber auch, weil das Wissen um die Möglichkeiten der jetzt schon praktizierten und legalen Sterbebegleitung fehlt. Es ist gut, dass wir über Fragen von Leben und Tod, Selbstbestimmung und Sterben miteinander reden. Es ist schön, dass wir zusammen um eine menschliche Gesellschaft ringen, auch wenn unsere Auffassungen davon zum Teil differieren. Dieses Ringen und Diskutieren um den richtigen Weg in unserer lebendigen Gesellschaft möchten wir fortsetzen.

Drei Vorträge bringen den Teilnehmer sachlich auf den neuesten Wissensstand.
Prof. Friedemann Nauck, Lehrstuhlinhaber für Palliativmedizin an der Universität Göttingen und ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin erklärt zunächst die Bedeutungen der einzelnen Begrifflichkeiten rund um das Thema Sterbehilfe. Die rechtlichen und ethischen Aspekte zu diesem Thema werden dann von Prof. Christiane Woopen, Medizinethikerin, Philosophin und Vorsitzende des Deutschen Ethikrates erläutert. Es folgen erste Erfahrungen aus unseren Nachbarländern Holland und Belgien. Dazu berichten die Experten Dr. AY Netteke Schouten-van Meeteren und Prof. Stefaan van Gool von ihrem Klinikalltag auf einer Kinderkrebsstation.

Im Anschluss daran moderiert Thomas Sitte, Arzt und Vorstandsvorsitzender der Deutschen PalliativStifung und der Deutschen KinderPalliativstiftung, die Podiumsdiskussion mit den Referenten und den Gästen: der Spiegel-Journalistin Beate Lakotta sowie dem Psychiater und Philosophen Prof. Klaus Dörner.

Das Symposium bietet den Zuhörern die Möglichkeit, sich das nötige Wissen anzueignen, um zu einem eigenen Standpunkt zu gelangen. Es ist hochkarätig besetzt und verspricht eine spannende Debatte.


Symposiums-Broschüre zum Download

 
 

Download

Mit einem Klick auf das Bild gelangen sie zu unserem Jahresbericht 2016

Geschäftsstelle

Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln
Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5
45711 Datteln

Tel.: 02363-975 795
Fax: 02363 975 701
Geschäftsstellenleiterin 
Nicole Sasse

E-Mail schreiben

Spendenkonto

Kinderpalliativzentrum
Sparkasse Vest Recklinghausen
DE97 4265 0150 0090 2175 22
WELADED1REK

Hier geht es zu unserem Online-Spendenformular.
zurück nach oben
Blickfang Grafikdesign